Liebe Mitglieder und Freunde des Schwäbischen Albvereins

(Aktualisierung vom 01. Januar 2022)

Und noch ein denkwürdiges und schwieriges Jahr liegt hinter uns.
Doch fangen wir mit den positiven Nachrichten von 2021 an. Von Juli bis November konnten wir einen halbwegs normalen Betrieb durchführen, und viele Wanderungen - und auch die Mitgliederversammlung - waren in dieser Zeit möglich. Und wir konnten wieder einige Neueintritte verzeichnen, so dass alles auf ein fast normales Vereinsleben hindeutete. Leider aber nur fast; im November verschlechterte sich das Infektionsgeschehen deutlich, so dass vor allem unsere Jahresschlussfeier und die Weihnachtsfeier der Familien abgesagt wurden. Dies war sehr schade, denn auf dieses Wiedersehehen in großer Runde hatten wir uns alle gefreut. Dennoch: Allen Wanderführern, die mit ihren Aktionen zur Wiederbelebung unserer Veranstaltungen beigetragen haben, ein herzliches Dankeschön.


Es gibt einige personelle Änderungen. Bei der Mitgliederversammlung wurde Regina Reinisch zur neuen ,Rechnerin' ab dem 1. Januar 2022 gewählt. Ursula Geiger gab nach 25 Jahren die ehrenamtliche Aufgabe weiter; an dieser Stelle gebührt ihr dafür ein herzlicher Dank und ein großer virtueller Applaus. Auch für Jean-Claude Wähler konnten wir einen Nachfolger gewinnen. Klaus Junken, der das Amt derzeit noch kommissarisch innehat, stellt sich zur Wahl, und es steht auch die Wiederwahl der beiden anderen Vorstände an. So wollen wir Ihnen dann als wieder vollständiges 3-er-Team darlegen, wie wir uns die Vereinsarbeit für unsere OG in den kommenden Jahren vorstellen. Es wäre daher schön, wenn Sie bei der Mitgliederversammlung am 5. Mai dabei wären.

Zum vorliegenden Jahresplan. Deutet man das Infektionsgeschehens richtig, dann sind wir jetzt im Übergang von ,Delta' zu ,Omikron', und leider gibt es nach ,Omikron' noch viele Buchstaben für weitere Mutanten. Jedenfalls wollen wir es Anfang des Jahres etwas ruhiger angehen lassen; Ende März geht es dann richtig los. Ob dann mit 3G, 2G, 2G+ (oder was auch immer), werden wir sehen. Da von Ihnen Gott sei Dank sehr viele geimpft sind, hat das schon 2021 gut geklappt. Schön wäre es, wenn wir dieses Jahr nach zweijähriger Abstinenz auch endlich wieder unsere Feiern am Jahresende abhalten könnten. Was Sie vielleicht vermissen, ist das Frauenprogramm. Hier haben sich leider nicht genügend Wanderführerinnen gemeldet, so dass wir entschieden haben, dies für 2022 auszusetzen. Dafür konnten wir mit einem ,Walkingtreff' ein neues Element in unser Programm aufnehmen. Machen Sie mit! So ist wieder ein vielseitiges Programm entstanden, für das wir allen Aktiven an dieser Stelle herzlich danken. Übrigens: 2022 findet in unserer Region wieder eine Wanderführerausbildung statt!

Wir wünschen Ihnen allen ein gutes Neues Jahr 2022. Bleiben Sie gesund!
Im Namen des gesamten Ausschusses grüßen Sie herzlich

Der Vorstand der OG Ulm/Neu-Ulm
Werner Reinisch und Volker Korte